„Aktion Freifahrt“ macht für Sozialticket mobil

 

(gök) Die Befürworter eines Sozialtickets in der Stadt wollen ab Montag mit einer weiteren Aktion auf das Thema aufmerksam machen. Bei der „Aktion Freifahrt“ geht es darum, dass Inhaber von VRR-Dauerkarten andere auf ihrem Ticket kostenfrei mitnehmen, was zu bestimmten Zeiten möglich ist. Mitglieder der Arbeitslosen-Initiative und des Erwerbslosenfrühstücks verteilen dafür am Montag ab 18.30 Uhr rote Buttons vor dem Carsch-Haus. Der Button signalisiert, dass der Träger bereit ist, jemanden auf seinem Ticket mitzunehmen.

 

 

 

-

 

Quelle:

Verlag: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH

Publikation: Rheinische Post Düsseldorf

Ausgabe: Nr.175

Datum: Freitag, den 31. Juli 2009

Seite: Nr.25

 

 

 

Initiativen werben für freie Mitnahme in der Bahn


(hdf) Mehrere Organisationen, die sich für sozial Schwache in Düsseldorf einsetzen, haben mit roten Ansteckern die „Aktion Freifahrt“ gestartet. Mit dem Anstecker sollen Inhaber von Monatskarten signalisieren, dass sie nach 19 Uhr und am Wochenende einen Erwachsenen mitnehmen können. Zugleich werben die Organisationen dafür, ein Sozialticket in der Landeshauptstadt einzuführen. Im Hartz-IV-Regelsatz seien 11,23Euro für innerstädtische Mobilität vorgesehen, das reiche nur für fünf Fahrten, so Aktions-Initiator Thomas Giese.


Stand der Initiative an der Heinrich-Heine-Allee RP-Foto: T. Busskamp

 

-


Quelle:
Verlag: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH
Publikation: Rheinische Post Düsseldorf
Ausgabe: Nr.179
Datum: Mittwoch, den 05. August 2009
Seite: Nr.26